Dämmstoff für den Perimeter- und Sockelbereich

Verdämmt sicher: mineralischer Dämmstoff von FOAMGLAS

Dämmstoffe für Außenwandbekleidungen, die im erdnahen Bereich eingesetzt werden, müssen feuchtigkeitsresistent, nichtbrennbar, druck- und formstabil sein. Der rein mineralische Dämmstoff Foamglas W+F von FOAMGLAS erfüllt all diese Anforderungen. Er entspricht nach Europäischer Brandschutzklassifizierung EN 13501-1 der höchsten Baustoffklasse A1, nichtbrennbar, verhindert das Übergreifen von bodennahen Bränden auf die Fassade und schützt so auch die tragende Konstruktion des Gebäudes. Foamglas W+F besteht aus einer hermetisch geschlossenen Struktur aus Glaszellen, die zu 60 Prozent aus recyceltem Altglas hergestellt wird und kann sortenrein rückgebaut sowie wiederverwendet werden. Die Dämmplatten sind außerdem wasser- und dampfdiffusionsdicht, undurchlässig für Brandgase und bilden im Brandfall keine toxischen Gase. In Kombination mit einem mineralischen Fassadendämmsystem sind Gebäude so vom Sockel bis zum Dach rundum brandgeschützt.  

Deutsche FOAMGLAS GmbH
FOAMGLAS® - Der Sicherheitsdämmstoff für die Ewigkeit

Halle: A2 - Stand: 530

FOAMGLAS® garantiert Dämmleistungen über Jahrzehnte und verspricht mit seinen besonderen Materialeigenschaften dauerhaften Schutz der Bausubstanz. FOAMGLAS® Dämmprodukte und Systeme, die in vielen Einsatzbereichen des Hochbaus gefragt sind, werden nach ökologischen Kriterien hergestellt. Typische Anwendungsgebiete im Hochbau sind: Flachdächer oder Spezialdächer, wie z. B. mit Metalleindeckung, begrünte und bekieste Dächer, Terrassen, Parkdecks, lastabtragende Bodendämmungen, alle unterirdischen Bauteile, Sockel- und Fassadendämmungen sowie Innendämmungen, u. a. für Schwimmbäder, Ski- und Eislaufhallen oder historische Gebäude. Der umweltfreundliche Dämmstoff aus Glas ist aufgrund seiner mineralischen Natur und seiner nachgewiesenen Langlebigkeit als nachhaltiges Produkt anerkannt.

FOAMGLAS® Dämmsysteme leisten in mehrfacher Hinsicht wertvolle Beiträge zum Umwelt- und Klimaschutz. Sie helfen dem Bauherrn Heizkosten zu sparen und Wärmeverluste durch Feuchteaufnahme im Bauteil zu vermeiden. Die hohe Langlebigkeit der Dämmsysteme minimiert den Sanierungsbedarf. Dadurch entfallen ebenso sämtliche Aufwände für die Entsorgung. Der anorganische Dämmstoff ist frei von ozonschädigenden Treibgasen, Flammschutzmitteln oder Bindemitteln. Selbst im Brandfall werden durch das baubiologisch neutrale FOAMGLAS® keine schädlichen Gase freigesetzt. Bei Rückbau des Gebäudes am Ende der Nutzungszeit lässt sich der Dämmstoff recyclen oder als Füllmaterial, z. B. für den Straßenbau, einsetzen.

KONSTANT DÄMMEN. DAUERHAFT SCHÜTZEN.
Diese Devise bringt es auf den Punkt und steht für die Weltneuheit FOAMGLAS® T3+, das erste Schaumglas mit einem Lambdawert von λD 0,036 W/(m·K).


Schockenriedstraße 4
70565 Stuttgart
Tel. +49 (0)2103 24957-21
Fax +49 (0)2103 24957-35

[email protected]
www.foamglas.com
zurück
X

Heinze GmbH
NL Berlin | BauNetz


Geschäftsführer
Dirk Schöning

Gesamtleitung BauNetz
Stephan Westermann

Adresse
Schlüterstraße 42
10707 Berlin
Telefon: +49 (0) 30 / 887 26 - 300
Telefax: +49 (0) 30 / 887 26 - 333
E-Mail: [email protected]

an Infopro Digital company

Handelsregister
Handelsregister Amtsgericht Lüneburg HRB 201314

Umsatzsteueridentifikationsnummer
DE 260451462